Kunsthaus Schöne

Zeitgenössische Kunst der Moderne

HELMUT G.TOLLMANN

Helmut G.Tollmann Helmut G.Tollmann

Helmut G.Tollmann

Biographie
1945
geboren in Köln
1961-64
Graphikausbildung
1964-68
Studium von Graphik und Design an den Kölner Werkschulen
Ab 1968
Tätigkeit als Graphikdesigner und freier Künstler, Beschäftigung mit gegenständlicher Malerei und Architekturlandschaften
Ab 1970
Beschäftigung mit gegenständlicher Malerei und Landschaften unter dem Eindruck der Bilder von Max Ernst
Ab 1975
eingehende Auseinandersetzung mit technischen Prozessen und Grundstrukturen elektronischer teile als Elemente vernetzter Kommunikation. Multivisions-Performances. Großveranstaltungen, Ausstellungen weltweit
Ab 1990
Weiterentwicklung der Mehrschichten-technik. Experimente mit neuen Werkstoffen und Techniken parallel zur Entwicklung in der industriellen Technologie
Ab 1996
Multimediale, Öffentlichkeitsorientierte Projekte in Zusammenarbeit mit ArtExpert, Köln (www.artexpert.de). Mega-Art-Events auf der CeBit in Kooperation mit Debitel und Acer
2002
Verbindungen, Mega-Art-Event auf dem Messegelände München. Endlich im Internet unter der eigenen Domain www.helmut-tollmann.de zu finden
2003
Einzelausstellung zur Wiedereröffnung des Bundespresseclub, Bonn. Retrospektive Kunstverein Aurich; Ausstellung Antwerpen
2004 Ausstellungen bei T-systems, Toll Collect; Marina di Ravenna Kunstfestival
Ab Ende 2004
Arbeit am Portrait von Karol Wojtyla, Papst Johannes Paul II
2006
Ausstellungen in der Galerie Roubrocks und Partner, Köln; Museum Wehrturm, Köln; Schloss Gymnich
Tollmann ist mit seinem Werk u.a. in den Sammlungen von Daimler-Chrysler, Acer und Dielektra-Siemens vertreten, sowie in weiteren institutionellen und privaten Sammlungen, z.B. in Hongkong, New York, Italien und Griechenland. Zu den Kölnern hat er aber immer auch einen besonderen Bezug gehabt. In den letzten Jahren hat er in Köln mit seiner Ausstellung VERBINDUNGEN im Haus Neuerburg (veranstaltet von der Stadt Köln und ArtExpert) sowie mit seinem Monumentalgemälde Das Auge der Trude Herr (heute im Besitz der KölnMesse) Akzente gesetzt.

zum Seitenanfang